Feine Linzer Schnittchen

Diese kleinen Teile sind eine Sünde wert. Man kann gar nicht aufhören sie zu essen und durchgezogen schmecken sie noch mal so gut.

Nun sind wirklich viele feine Gewürze im Teig, dessen Aromen sich bei richtiger Aufbewahrung erst schön entfalten.

Ich muss ehrlich gestehen, das ich sie noch nie gemacht und gegessen habe, deshalb ist die Begeisterung groß.

Das Rezept habe ich aus einem älteren Backbuch, dass ich mal in einem Second Hand Laden gefunden habe.

Die Herstellung des Gebäcks ist nicht schwer, doch hab ich einen Fehler gemacht, das Blech war zu groß und ich hatte demzufolge zu wenig Streifen. Auch habe ich einige Arbeitsschritte etwas umgeändert. Beim nächsten mal nehme ich auch ein Lineal zur Hand, damit das Ganze etwas gleichmäßiger wird. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nach backen, das Rezept findet Ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0