Biljaschi

Ein köstliches Unterfangen, obwohl ich nach dem ausbacken in der Pfanne, selbst wie ein Biljaschi dufte.

Nimmt man sich wieder die Zeit, in Ruhe den Hefeteig herzustellen und alles Schritt für Schritt zu machen, sollte einem Gelingen nichts im Wege stehen.

Leider schmecken mir die Teile frisch gebacken immer so gut, dass ich schon sofort mindestens drei esse. Also, dem zufolge gibt es sie nicht all zu oft bei uns.

Sinnvoller wäre es Disziplin zu waren und einen schönen Salat zu machen. Sich dann hin zu setzen und dann brav zwei Stücke zu essen...nur das gelingt nie bei uns, genau wie bei Frikadellen... 

Also, ich kann es nicht oft genug sagen, probiert sie einfach mal aus!

Das Rezept mit Anleitung findet Ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0