· 

Regenbogentorte / Böden.... für Kinder eine schöne Überraschung

Mit unserer Nachbarin habe ich am Samstag eine Regenbogen Fondanttorte gemacht. Ihre Enkelin Leni (..eine ganz süße Maus...) wurde ein Jahr.

Für mich war das seit langem wieder eine kleine Primäre, da ich sonst immer allein für mich gewurschtelt habe und ja bekanntlich nicht vor Selbstbewusstsein strotze.

Im nachhinein habe ich mir dann auch viele Sorgen gemacht...es fällt einem nicht mehr so leicht wie früher, die Augen machen nicht mit und die Hände sind nun auch nicht immer die ruhigsten ( ja, ich alte Frau...nein, das ist von den Medikamenten die ich nehmen muss) Nichts des do trotz bin ich aber wieder glücklich, anderen eine Freude bereitet zu haben.

Es war ja jetzt länger etwas Ruhe hier. Meine große Plätzchenaktion für zwei soziale Einrichtungen, habe ich geschafft ( für mich war sie groß, da es nur langsam voran ging ) und ich hoffe sehr, ein paar Menschen eine Freude damit gemacht zu haben.

Die Regenbogenböden sind etwas aufwendig und man muss Farbe im Essen mögen...hier das Rezept.

Ich wünsche Euch viel Spaß und bei Fragen schreibt mir bitte!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0