· 

Florentiner und andere Dinge

Da  im Moment alles anders ist wie gewohnt,  bin ich sehr froh, dass ich etwas tun kann, was auch Euch ablenkt oder auch Freude bereitet. Vielleicht auch inspiriert. Auch das Ihr seht und merkt...da ist ein Mensch, der sich genauso viel Gedanken macht wie Ihr.

Zu Hause zu sein, sich nicht frei bewegen zu können ist schlimm. Kann aber auch eine Chance sein, das Leben bewusster wahr zu nehmen und sich mehr auf sich und die Welt zu besinnen. Das ist bei mir so. Meine eigenen Probleme rücken in den Hintergrund, von Tag zu Tag lerne ich besser mit dieser Situation um zu gehen. Auch, das man nicht alles zu nah an sich heran lassen darf, dieses fällt mir noch besonders schwer.

Nun ja, das Thema " Mehlbeschaffung" ist da gut geeignet Gedanken in eine andere Richtung zu lenken. So lapidar sich das für manch einen anhört.

Es kann auch eine Herausforderung sein, sich viele andere schöne Sachen einfallen zu lassen, sich im Net Inspiration zu holen, sich aus zu tauschen. Was gibt es noch für alternativen ohne Mehl, was habe ich noch in meiner Ur-Alten Rezeptkladde, was ich zu Hause noch nicht ausprobiert habe. u.s.w.

 

Nun habe ich auch noch einiges andere zu tun, wie ihr bestimmt auch, ich brauche einiges an innere Ruhe und einen Ausgleich. Ich muss Krankheitsbedingt sehr viele beruhigende Medikamente nehmen, die mich auch oft müde machen, oder auch nicht den ganzen Tag durchhalten lassen. Deswegen kann es passieren, das ich manchmal einiges vergesse, schnell abgelenkt werde oder einfach platt bin. Aber auch das, so denke ich, geht vielen Menschen auch so. Chaotisch sein zeitweise, zeichnet mich auch aus(-:

 

Jedenfalls habe ich gemerkt, das ich nichts planen kann und darf, versuche in der Gegenwart zu denken und zu leben. Was soll ich mich verrückt machen, das ist kontraproduktiv ( aber leider einfacher gesagt als getan ).

"Wir können nicht in die Zukunft schauen und Vergangenes kann man nicht ändern."

Diesen Satz habe ich in der letzten Zeit oft gehört, auch im privaten Umfeld. 

Also, jeden Tag das Beste draus machen, soweit es irgend möglich ist. 

Und gestern waren back technisch gesehen, die kl. Florentiner eine kleine Sünde.

 

Unter Kleingebäcke/ Florentiner findet Ihr zwei Rezepte, jeweils werden sie auch anders hergestellt, aber vom Prinzip ähnlich.

Luftgeschützt ( sie ziehen sonst zu viel Feuchtigkeit und werden weich) kann man sie gut einige Zeit aufbewahren, aber frisch schmecken sie immer noch am Besten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0