Schwarzwälder Kirsch Torte

Torte 26 cm Durchmesser ( Foto kommt noch )

Mürbeteig ( Rezept unter Grundrezepte) ausrollen und mit einem Tortenring ausstechen. Bei 200 C° gold- gelb backen.

 

Schokobiskuit nach Rezept herstellen ( siehe Böden und Massen), auskühlen lassen.

3 gleichmäßig, dünne Lagen aus dem Boden schneiden. Die erste Lage auf den gebackenen, mit Konfitüre bestrichenen Mürbeteigboden, im Tortenring legen

Kirschen kochen:

1 Glas Schattenmorellen

50 g Zucker

50g Stärke

Schattenmorellen auf ein Sieb abtropfen lassen. Den Saft und den Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Stärke mit etwas Wasser verrühren und in den kochenden Saft geben. Nochmals aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Kirschen unter heben. Abkühlen lassen.

 

750 g Sahne mit

50 g Zucker aufschlagen.

60 ml Kirschwasser etwas erwärmen und

4 Blatt aufgelöste Gelatine/ Tier freies Geliermittel unterrühren. Dann die geschlagene  Sahne flott unterheben.

Auf die erste Lage Biskuit

350 g gekochte Kirschen mittig verteilen. Nicht an den Rand kommen.

Einen Teil der Kirschwassersahne drauf geben und gleichmäßig vertstreichen. Zweite Lage Biskuitboden drauf legen, etwas an drücken. Mit

50ml Kischwasser tränken.

Wieder ein Teil der Sahne drauf verteilen und den letzten Boden drauf legen. Kuppelförmig andrücken. Rest Sahne drauf, kuppelförmig verstreichen

Die eingesetzte Torte kalt stellen.

Nochmals

300g Sahne mit

etwas Zucker aufschlagen.

Torte aus dem Ring schneiden und schön gleichmäßig mit Sahne einstreichen.

In zwölf Teile einteilen und mit dem Spritzbeutel( Sterntülle) auf jedem Stück eine Rosette spritzen. In die Mitte der Torte

feine Kuvertürespäne verteilen.

12 Kaiserkirschen auf die Tupfen geben.