kl. Florentiner

 

 

400g Sahne                 Arbeitsanleitung, siehe nächste Seite

400g Zucker

160g Butter    

100g Honig                              

500g gehobelte Mandeln

150g gehackte Mandeln 

 " Florentiner sind etwas schwieriger in der Herstellung, aber es lohnt sich! "

Arbeitsschritte

Zucker, Sahne, Butter und Honig gut einkochen, bis sich die Masse vom Topf löst.

Mandeln unterheben, auf fünf Backpapiere verteilen und flott rechteckig aufstreichen. So dünn wie möglich. Auf Bleche  schieben

und bei 180 C° anbacken, in Form bringen. Zeitangaben kann ich nicht machen, da jeder Ofen anders backt und ich immer nach Gefühl arbeite.

Dann gold ,gelb zu Ende backen. Achtung! Dabei bleiben, dies geht sehr schnell!!!!

Platte mit Papier abschieben, einige Minuten etwas abkühlen lassen und dann in kleine Vierecke schneiden. Wichtig, die Platte muss noch warm sein, sonst bricht sie.

Kuvertüre temperieren und die Mandelblätter in Kuvertüre tauchen und auf Papier ablegen.

Kleine Florentiner KLASSISCH

 

200g Sahne

200 g Zucker

80 g Butter

50 g Honig

330g gehobelte Mandeln

 

8 Belegkirschen

 

Sahne, Zucker, Butter und Honig in einen Topf geben und kochen. Bis die Flüssigkeit so eingekocht ist, das sie sich vom Topf löst. Dann die Mandeln und die klein geschnittenen Belegkirschen unterrühren. Ein wenig abkühlen lasse, Bleche vorbereiten, mit Papier oder Back-matten.

Nun kleine Häufchen von der Mandelmase in guten Abständen aufs Blech geben, das ist wichtig, da  die Masse im Ofen breit läut.

Bei 200 C° backen! Vorsicht sie werden rasch dunkel und man kann auch keine genaue Zeit sagen. Am leckersten sind für mich die Florentiner, die richtig schön geröstet sind. Wenn das Blech aus dem Ofen kommt, müssen die Gepäckteile mit einem Glas oder Ring in Form gebracht werden. Auch das muss zügig gehen, da sonst das Gebäck hart wird.

Kuvertüre auflösen und temperieren. Dann die kl. Florentiner mit Kuvertüre abstreich, fest werden lassen, fertig.