Kleines feines Marzipan-Gebäck

Lange Rede, kurzer Sinn...hier das Rezept

 

250 g Butter

100 g Puderzucker!!!!

1 Prise Salz

2 Päckchen Vanille Zucker

3 Eigelbe

180 g Marzipan

500 g gesiebtes Mehl ( 405 )

Orangenabrieb

 

 

Puderzucker zum bestäuben

 

Wie gewohnt einen Mürbeteig herstellen, nur mit der Besonderheit, dass man den Marzipan mit dem Eigelb erst einmal geschmeidig macht, bevor er zur Butter- Puderzuckermasse hinzu gegeben wird. Ansonsten habt Ihr ganz schnell Marzipan Klümpchen im Teig. Wie gesagt, Butter, Puderzucker, Gewürze und Abrieb glatt kneten ( mit dem Knethaken oder in der Maschine), die Eigelb-Marzipanmasse hin zu geben und unterarbeiten. Zum Schluss das gesiebte Mehl hinein und fertig zum Mürbeteig verarbeiten. 30 Minuten abgedeckt kalt stellen und dann ca. 1 cm. dicke Stränge rollen. Bleche vorbereiten und Ofen auf 180 C° vorheizen. Apropos Bleche vorbereiten, seit einigen Jahren verwende ich die mehrfach anwendbare Backfolie von unseren größten Discounter. Sie ist leicht zu reinigen und wenn man nicht drauf schneidet, lange zu verwenden.

Von den Strängen nun 3 cm lange Stücke mit einem scharfen Messer abschneiden und aufs Blech legen.

Gebacken habe ich sie nicht nach Zeit. Zu goldbraun haben sie mir nicht so gut geschmeckt. Die ganz hellen, blassen fand ich persönlich leckerer. Ist Geschmackssache. Haltet den Ofen aber gut im Auge.

Zum Schluss gut mit Puderzucker absieben.

 

Viel Spaß und hoffentlich ohne gedankenloses  Abwiegen, wie bei mir (-: