Kokosecken für liebhaber

Wir benötigen nicht all zu viel.

Erst einmal einen Mürbeteig anmachen:

 

120 g Butter

120 g Zucker

Vanillezucker

Prise Salz

2 Eier

300 g gesiebtes Mehl

1 Teelöffel Backpulver

 

Für den Belag:

4 Eiweiß

Prise Salz

200 g Kokosraspeln

200 g Zucker

 

100 g Himbeergelee

Abrieb von einer unbehandelten Orange

Vollmilchkuvertüre ( wer bittere lieber mag, kann man natürlich auch nehmen und wer sich nicht zutraut mit Kuvertüre zu arbeiten, kann auch Glasur verwenden)

 

Den Mürbeteig stellen wir wie gewohnt, flott her und legen ihn abgedeckt in den Kühlschrank.

Dann trennen wir die Eier und wiegen den Zucker ab, bereiten ein kleineres Blech vor, indem wir es fetten. Den Ofen heißen wir auf 180 C° vor.

Ist der Teig gut gekühlt, rollen wir ihn in der Größe des Bleches aus, legen es behutsam drauf und backen es gold gelb. Während dessen schlagen wir das Eiweiß mit dem Zucker zu steifen Schnee, geben die Raspeln hinein und rühren sie kurz unter.

Den Gelee schmecken wir mit dem Abrieb ab und rühren ihn glatt. Kommt der Boden aus dem Ofen, sofort mit dem Gelee bestreichen. Dann schön gleichmäßig die Kokosmasse drauf streichen. Weitere 15 Minuten bei 180 C° backen.

Nach dem Backen, etwas abkühlen lassen und dann in Ecken schneiden, Größe wie belieb.

Und zum guten Schluss mit der Kuv überziehen und einfach Eure Kreativität freien lauf lassen!

Viel Spaß

Und gutes gelingen!