Zitronen Tartlettes

Rezept 12 Stück oder eine Tarte

Feiner Mandelmürbeteig

 

150 g weiche Butter

100 g Puderzucker

250 g Mehl Type 550

30 g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

1 Ei

 

Alle Zutaten für den Mürbeteig abwiegen und dann die Butter, den Zucker und die Prise Salz verrühren. Das Ei nach und nach dazu geben. Mehl sieben und mit den Mandeln vermischen. In die Buttermasse geben und flott zu einem Mürbeteig kneten. Bitte wirklich nur ganz schnell, da der Teig sonst zäh wird. In Folie einpacken und kalt stellen.

Dann auf ca. 3 mm ausrollen und mit einen großen Kreisausstecher ausstechen. Je nachdem was Ihr für Tartlettes Formen habt, die Formen fetten und dann mit dem Mürbeteig belegen. Vorsichtig und locker an drücken und sauber die Kanten abschneiden. Mit einer Gabel oder Stipper in den Boden Löcher stechen, damit der Teig keine Blasen wirft. Einfrieren und währenddessen den Ofen auf 180 C vorheizen. Dann die tiefgekühlten Tartlettes ca. 10 Minuten gold- gelb backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

 

Lemon Cord

300 ml Zitronensaft

360 g Zucker

Abrieb von 3 Bio Zitronen

30 g Speisestärke

160 g Butter in kleine Würfel

6 Eier

 

Zitronen pressen, einen kleinen Teil separat in einem Litermaß geben und den Rest, mit dem Abrieb und dem Zucker in einen Topf geben und kochen lassen. Währenddessen die Speisestärke in dem restlichen Zitronensaft verrühren und in die kochende Flüssigkeit geben. Butter hinzu und kurz andicken. die Eier gut verquirlen und hinzu geben. Es darf nicht mehr kochen, sonst habt Ihr Zitronen Rührei. Unter ständigem rühren weiter andicken. Die Masse darf höchstens 80 C° haben. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Nun die Tartlettes mit dem Lemon Cord füllen. Ich habe spezielle Silikonformen, extra für meine Tartlettesförmchen. Dort wird der Cord eingefüllt und gefroren. Dann kommen wunderbar gleichmäßige, abgewölbte Füllungen zum Vorschein, die man dann in die Tartlettes legt.

 

Für die Ausgarnierung habe ich kleine Baiser Tupfen gemacht. Hier braucht Ihr ein Eiweiß und 60 g Zucker. Dieses schlagt Ihr auf, bis eine feste Baiser Masse entsteht. Dann spritzt Ihr kleine Rosetten auf ein Backpapier und lasst es im Ofen bei 60 C° trocknen. Ihr könnt auch eine Baiser Haube auf die Tartlettes spritzen und mit einem Flämmgerät an flämmen oder im Ofen kurz anbacken lassen. Achtung wird schnell dunkel.

Nun könnt Ihr Eure Phantasie freien Lauf lassen. Ich hatte noch Hornfeilchen im Garten und kleine Minzblätter.

 

Ich kann nur eins sagen...die Tartlettes waren einfach köstlich