Neuigkeiten 2019

Nun, das Jahr war sehr intensiv. Das Backen wurde leider aufs Minimum reduziert, da ich eine Fortbildung  gemacht habe, in der ich mich sehr mit mir und meiner Umwelt auseinander setzen musste. Es war eine wichtige und bedeutsame Zeit.

Ich habe vieles gelernt und schöne, aber auch für mich schwere, nachdenkliche Erfahrungen gemacht. Letztendlich führte mich der Weg, wieder in die heimischen Back-Küche und zu den Menschen die sich darüber freuen, wenn ich den Ofen anmache.

Denn noch möchte ich versuchen, mehr raus unter die Menschen zu kommen.

 

 

Ich schreibe viel, möchte mich darauf konzentrieren, aber auch den Kontakt zu Euch nicht verlieren. Das Backen strukturiert gerade auch meinen Tagesablauf und ich bin glücklich über diese Möglichkeit. Schreiben und Backen ist eine schöne Form, sich aus zu drücken.

 

Aber nun ein Schritt nach dem anderen. Zuerst möchte ich mich wieder hier und bei Facebook einarbeiten. 

Ins gebackene habe ich mich wieder gestürzt, Jahreszeit bedingt,  natürlich mit Gebäck, Fondant möchte ich soweit nicht mehr verwenden und lieber wieder ins Natürliche gehen. Mal schauen was die Zeit bringt....auf jeden Fall findet immer eine Weiterentwicklung statt und das ist auch das Schöne an dieser Aufgabe.

 

Wieder von eigenen gesundheitlichen Probleme abgelenkt, tauche ich wieder ein in das, wo mein Herz für schlägt. Es ist schön mit den Händen, aber auch mit dem Kopf etwas zu erschaffen. Und wenn ich anderen noch eine Freude bereiten kann,  umso besser!

 

Alles ist sehr spannend, aber leider auch ein wenig ungewiss.

Eure

Konditorin in Rente

 

Rustikales aus dem Ofen und aus der Pfanne